ÄRZTENETZ

Gesundheit aus einer Hand

 

Ziel unserer Vereinigung ist die Sicherstellung einer wohnortnahen, qualitativ-hochwertigen Gesundheitsversorgung für die regionale Bevölkerung.

Kooperation - Koordination - Innovation

 

Das Ärztenetz MuM - Medizin und Mehr eG ist ein Zusammenschluss von über 50 niedergelassenen Haus- und Fachärzten in der Region Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen. Die Organisation und Koordination erfolgt in der Geschäftsstelle des Ärztenetzes, in der Netzzentrale an der Viktoriastraße in Bünde.

Gemeinsame Ziele werden durch konkrete Maßnahmen erreicht

 

Das Ärztenetz schafft die Rahmenbedingungen zur Umsetzung innovativer Versorgungslösungen und vertritt die Interessen seiner Mitglieder.

 

Die verstärkte Kooperation und Kommunikation zwischen unseren zertifizierten Verbundpraxen sorgt dabei für eine Verbesserung der fachübergreifenden Behandlungsabläufe.

 

Die Konsequenz ist eine qualitativ optimierte Versorgung der Patienten, auch unter Berücksichtigung wirtschaftlicher Interessen.

Zentrale Steuerung am Standort Bünde

 

Die Bündelung aller Netzaktivitäten erfolgt in unserer Geschäftsstelle vor Ort – dem Forum für Gesundheit.

 

Darüber hinaus befinden sich im Forum unsere therapiebegleitenden Einrichtungen: Medizinische Trainingstherapie, Physiotherapie sowie Ernährungsberatung

 

Durch die Leistung von über 20 Mitarbeitern wird vernetzte Gesundheitsversorgung greifbar. Jeder Einzelne trägt zum gemeinsamen Erfolg bei und übernimmt einen Teil der Verantwortung im Gesamtprozess.

Die Zukunft erfordert ein kontrolliertes, jedoch offensives Handeln

 

Als eines der ältesten Ärztenetze Deutschlands stehen wir bundesweit im stetigen Dialog mit Vertretern aus Politik und Wirtschaft, um die Struktur der regionalen Gesundheitsversorgung zum Wohle der Patienten nachhaltig zu stärken.

 

Unser politisches Ziel ist es, mittelfristig für unser Ärztenetz den Status eines Leistungserbringers im Sinne des Sozialgesetzbuches (SGB) zu erwirken.

 

Die Inanspruchnahme verschiedener Instrumente, wie bspw. der Abschluss von Strukturverträgen oder die Gründung ärztlich geleiteter Medizinischer Versorgungszentren, ist wichtig, um die zukünftigen Veränderungen im Gesundheitswesen zu begleiten.

Dr. Gesa Fiedler (Vorständin), Annette Hempen, Dr. Hans-Jürgen Beckmann (Vorstand)

Die Kombination entscheidet

 

Gutes und richtiges Management ist neben der Medizin ein wichtiges Fundament der vernetzten Gesundheitsversorgung.

 

Mit unermüdlichem Engagement, stetiger Flexibilität und einer gesunden Portion Leidenschaft stellen wir uns immer wieder neuen Herausforderungen, um die Interessen unserer Mitglieder professionell zu vertreten.

 

Die Basis unseres Erfolges ist die Kombination aus medizinischem Fachwissen und betriebswirtschaftlichen Geschäftsgrundsätzen. Neue, innovative Versorgungslösungen werden nicht nur gedacht, sondern in Zusammenarbeit mit unseren Mitgliedern und Partnern umgesetzt.

 

Unsere Aufgabe ist die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen und wohnortnahen Versorgung der Patienten in der Region Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen.

Geschichte

Wie alles begann

Organisatorische Strukturen folgten der medizinischen Strategie.

Lokale Probleme wurden von den

Ärzten gemeinsam gelöst

 

Anfang der neunziger Jahre wächst der gesundheitspolitische Druck auf niedergelassene Ärzte. Die Rahmenbedingungen, unter denen Haus- und Fachärzte ihrer Berufung, der medizinischen Behandlung erkrankter Menschen, nachgehen konnten, wurden zunehmend schwieriger.

Gründung der Netzgemeinschaft

 

Insgesamt 44 niedergelassene Ärzte aus der Region Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen schlossen sich zusammen und gründeten die Vereinigung „Medizin und Mehr“.

 

Klares Ziel der Interessengemeinschaft war es, die medizinische Gesundheitsversorgung in Kooperation und Koordination zum Wohle der regionalen Bevölkerung zu gestalten.

2001

Startschuss OPTI-MuM

 

Gemeinsam mit den ostwestfälischen Betriebskrankenkassen (BKK) und der Innungskrankenkasse (IKK) schloss MuM im Jahre 2005 den ersten Selektivvertrag „OPTI-MuM“ ab; ein entscheidender Schritt in der Geschichte des Ärztenetzes.

2009

Zusammenführung der Gesellschaften

 

Es folgte die Zusammenführung aller gesellschaftlichen und organisatorischen Strukturen in die Rechtsform einer Genossenschaft – die Geburtsstunde der MuM - Medizin und Mehr eG.

2013 / 2014

Zertifizierung

 

Mit der Zertifizierung nach Paragraph 87b SGB V durch die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) wurde MuM als viertes Praxisnetz in Deutschland anerkannt (Anerkennung nach Basisstufe und Stufe 1).

2016 / 2017

elVi

 

Für das Projekt „elVi – Die elektronische Visite“ erhält MuM eine Ermutigung der MSD Gesundheitspreis-Jury. Der MSD Gesundheitspreis würdigt und fördert unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Gesundheit Hermann Gröhe innovative und nachhaltige Versorgungsprojekt in Deutschland.

 

2017 / 2018

elVi: 2 Preis

 

Die elektronische Visite wird beim
MSD Gesundheitspreis ausgezeichnet.

Urkunde

1995

Gründung Eigenbetriebe

 

Ein weiterer Meilenstein war der Erwerb der eigenen Netzzentrale im Jahre 2001, dem heutigen Forum für Gesundheit in der Viktoriastraße 19.

 

Das frühere Polizeigebäude wurde eigenhändig durch das Engagement der Netzmitglieder sowie deren Familien renoviert und umgebaut. Das Gebäude steht bis heute symbolisch für den starken Zusammenhalt der Gemeinschaft.

 

Parallel gründeten die Netzmitglieder therapiebegleitende Einrichtungen (Medizinisches Fitnesstraining, Physiotherapie und Ernährungsberatung) zur Optimierung medizinischer Behandlungspfade. Die Implementierung einer eigenen Managementgesellschaft ergänzte 2005 die Organisationsstruktur.

2005

Gründung Palliativmedizinischer Konsiliardienst

 

Fünf Mitgliedsärzte aus Bünde und zwei extra ausgebildete Krankenschwestern sind jederzeit für Patienten, Angehörige, ärztliche Kollegen und für Pflegedienste im Kreis Herford erreichbar. Die Lebensqualität von schwerstkranken Patienten soll erhalten und verbessert, sowie das Leben im eigenen Zuhause ermöglicht werden.

2013

Abschluss weiterer Versorgungsverträge

 

Zur Sicherstellung der regionalen Gesundheitsversorgung wurden weitere indikations-/populationsorientierte Integrierte Versorgungsverträge (IV) abgeschlossen. Zusätzlich nimmt MuM im Rahmen eines Pilotprojektes am MGEPA-Pflegeheimvertrag teil mit dem Ziel, Qualität und Wirtschaftlichkeit der medizinischen Versorgung von Menschen in stationären Pflegeeinrichtungen zu erhöhen.

2014 / 2015

MGEPA

 

Angeschlossen an das Pilotprojekt „MGEPA-Pflegeheimvertrag“ (Sicherstellung medizinischer Versorgung in Pflegeeinrichtungen) wurde in einem weiteren, von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe geförderten Projekt der Einsatz der elektronische Visite – kurz elVi® - in einigen Praxen und örtlich ansässigen Pflegeeinrichtungen erprobt.

2017

TELnet@NRW

 

Die Ärzte von MuM sind Projektpartner in dem landesweiten Projekt TELnet@NRW, das bundesweite Aufmerksamkeit erhält. Gemeinsam mit den Universitätskliniken Aachen & Münster und dem Gesundheitsnetz Köln-Süd e.V. bilden wir ein Netzwerk zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in unserer Region.

 

2018

DATENSCHUTZ              KONTAKT              IMPRESSUM

MUM - MEDIZIN UND MEHR EG · VIKTORIASTRASSE 19 · 32257 BÜNDE

Stand 2018